Modellbahn im 21. Jahrhundert?

Ja, ich zähle die gute alte Modelleisenbahn zu meinen Hobbys .. auch noch im 21. Jahrhundert. Mag daran liegen, dass ich schon vor vielen Jahren damit angefangen habe, aber an Faszination hat sie für mich bis heute nicht verloren.

Schon in Jugendzeiten begann es mit der „Türplatten-Anlage“ in einer Ecke meines Zimmers – zwei Quadratmeter, zwei Gleisovale, das war seinerzeit alles. Damit war aber eine Grundlage gelegt, die ich dann viele Jahre nicht weiter verfolgen konnte – zwei Anläufe, auf dem Dachboden eine Anlage zu bauen, blieben in den Ansätzen stecken. Sei es aus Zeitmangel weil ich in den Zeiten viele andere Dinge gemacht habe oder Motivationsmangel, weil ich keine Lust hatte, immer auf den Dachboden zu stapfen (und dann ggf. Material und Werkteile aus dem Werkstattschuppen auf dem Hof vier Stockwerke nach oben zu tragen). Dennoch war die verstrichene Zeit nicht unnütz, denn an einigen kleinen Ecken habe ich in der Zeit immer gearbeitet und Erfahrungen gesammelt sowie die Entwicklung in dem Bereich zumindest rudimentär verfolgt.

Doch in diesem Jahr wird die Idee wieder neu belebt. Der Umzug nach Kirchdorf bedeutete in vielen Dingen einen Neuanfang und so soll es auch bei diesem Thema sein. Ein Raum ist gefunden (und gegen vereinzelte Widerstände aus der Familie für den Zweck in Beschlag genommen), Ideen und Konzepte sind gesammelt und so kann es dann an die Umsetzung gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.